28.11.15 - Chouf-nüt-Tag

Schweigen im Einkaufstrubel

Es ist November. Schon bald ist Weihnachten. Zeit zum Bremsen, Zeit zum Innehalten. Zeit für den Chouf-nüt-Tag! Am Samstag 28. November 2015 findet wieder dieser internationale Tag des Konsumverzichts statt. 

Wir begehen den Chouf-nüt-Tag dieses Jahr mit einem «Cercle de silence» beziehungsweise einem Schweigekreis in Bern. Das Prinzip ist einfach – und braucht etwas Mut: Wir stellen uns auf dem Berner Casinoplatz in einem Kreis auf, ein Gong ertönt und wir schweigen. Eine geschlagene halbe Stunde lang. Die Ruhe, inmitten des anschwellenden Weihnachtsgeschäfts um uns herum, kann irritieren und provozieren. Und zugleich beruhigen und befrieden. Sowohl uns selbst wie die Menschen um uns herum. 

Passend zum Chouf-nüt-Tag dürfen gerne Einkaufstüten mitgebracht werden, leere, volle, gerne auch beschriftete: Mögliche Slogans: «Das Beste im Leben ist gratis!». «Stell Dir vor, es ist Shopping und keiner geht hin» oder «Mehr tanzen, weniger kaufen! Boykottiert die Konsummentalität für einen Tag!»

Der Schweigekreis findet im Rahmen einer Standaktion der Berner Regionalgruppe der Erklärung von Bern statt. Dieser wird den ganzen Nachmittag über Sinn und Unsinn des Chouf-Nüt-Tags und der Konsummentalität informieren. Der Schweigekreis selbst beginnt um 14:00. Bitte bereits um 13:45 kommen! (Um 15:00 beginnt auf dem Berner Bundesplatz ein grosses Event der Klima-Allianz statt. Die Veranstaltungen sind zeitlich aufeinander abgestimmt.) 

Möchtest Du mitmachen oder eine eigene Aktion organisieren? Melde Dich hier: remo.wiegand_AT_christnet.ch / 077 406 30 90

Boykottiert die Konsummentalität für einen Tag!

Seit 2003 richtet ChristNet aus Anlass des Chouf-nüt-Tags folgenden Aufruf an die Schweizer Christinnen und Christen und alle Interessierten:

  • Feiert die gewonnene Zeit mit guten Gesprächen, unternehmt etwas Schönes mit Freunden, organisiert ein Nachbarsessen!
  • Organisiert einen Chouf-nüt-Stand mit Eurer Kirche und ladet die Passanten zum Nachdenken über ihr Konsumverhalten und den Lebenssinn ein.
  • Führt einen Gottesdienst oder eine Bibelstunde zum Thema Konsum und Materialismus durch.
  • Studiert die Verheissungen, die die Bibel für einen nicht-materialistischen Lebensstil abgibt (z.B. 1. Tim. 6,7-10; Luk. 12,16-21; Matt. 6,25) und sprecht mit einer Person darüber.
  • ChristNet organisiert liturgische Feiern und eine Strassenaktion in Bern und Genf. Wir freuen uns auf Euer Mitmachen oder Euren Besuch.
Authors: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.