Konferenz von Kopenhagen 2009: Gebet für die Erde

Vom 7. bis 18. Dezember 2009 findet in Kopenhagen eine wichtige Klimakonferenz statt, an der die weltweiten Staats- und Regierungschefs eine Weiterführung des Kyoto-Protokolls finden sollen. Dazu ein Gebetsaufruf:

Gnädiger Gott, Schöpfer aller Dinge, wir danken Dir für unsere Erde und für alle Geschöpfe, die darauf wohnen • Erbarme dich unser, Herr. • Aus Unwissen und Unachtsamkeit haben wir die reine Luft und das saubere Wasser vergiftet. • Aus Gewinnsucht haben wir grüne Wälder zur Öde gemacht. • Aus Besitzgier haben wir Deine Schöpfung ausgebeutet und zahlreiche Geschöpfe ausgerottet. • Erst seit Kurzem merken wir, dass unser Konsum und unsere verschwenderische Art eine gefährliche Zukunft herauf beschwören, besonders was das Klima auf der Erde angeht. • Wir beginnen erst zu verstehen, dass wir in Zukunft weiser leben müssen, bevor es zu spät ist und bevor unsere Entscheidungsmöglichkeiten von den Folgen unserer verpassten Chancen bestimmt sind.

Heute stehen wir im Gebet zusammen, denn wir glauben, Herr, dass die Zeit reif ist. • Bitte führe uns, oh Gott, damit wir an diesem Kreuzweg der Geschichte unsere Rolle als Verwalter dieses zerbrechlichen Planeten wahrnehmen. • Im Dezember leite die politischen Führungskräfte in Kopenhagen. • Gib ihnen den Mut, noble Ziele zu setzen, die weiter gehen als kurzfristiger politischer Opportunismus, rascher Gewinn und persönliche Interessen. • Wecke in ihnen das Bewusstsein für die Pflicht, unseren Kindern und Kindeskindern eine gesunde, blühende Umwelt zu hinterlassen, und nicht eine Welt, die in der Klimakrise steckt.

Herr, wenn unsere Führer scheitern sollten und nicht wie nötig handeln, verletzen sie nicht nur unser Vertrauen, sondern auch Deinen Auftrag, ihre Macht zum Allgemeinwohl einzusetzen. • Wenn sie scheitern, sind alle Menschen heute und in künftigen Generationen davon betroffen. • Wecke uns auf und lass uns handeln, denn wir sind aus dem gleichen Stoff wie die Schöpfung.

Unser Gott, jetzt ist die Zeit, dass unsere Herzen einen grossen Wandel vollziehen. • Als Vertreter einer von vielen Traditionen von Christusanhängern, zusammen mit unseren Freunden und Nachbarn zahlreicher Glaubensrichtungen, erheben wir unsere Herzen zu Dir und schreien nach Veränderung. • Barmherziger Gott, erhöre unser Gebet. • Wir beten im Namen Jesu Christi, durch den Du Dich – Mensch geworden, gekreuzigt und auferstanden – der ganzen Welt hingegeben hast.

Authors: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.