Was steht auf meinem Shopping-Zettel?

Einkaufshilfe für (mehr oder weniger) Junge

Wir alle kaufen Sachen, einige braucht man, wie das tägliche Essen, oder Kleider zum Anziehen. Aber manchmal kaufen wir etwas weil es Spass macht, wir gehen mit Freunden, kaufen Kleider, ein Smartphone, Games, Kosmetik oder anderes.

Überall sagen uns die Werbung, die Kollegen oder Sport- und Filmstars was angesagt ist. Lassen wir uns davon beeinflussen?

Als Christinnen und Christen können wir uns aber auch noch ein paar andere Fragen stellen zum unseren Shopping Gewohnheiten. Hier sind ein paar die ihr mit euren Freunden diskutieren könnt.

Wo findet ihr für euch eine Antwort, wo nicht? Wie könnt Ihr weitergehen (s. hier)?

1. Wieso genau das?

  • Weil es alle meine Freunde auch haben.
  • Weil es total cool ist.
  • Meine Freunde mich auslachen dass ich das nicht auch habe.

2. Leute und Umwelt

  • Was ist mit den Leuten, die dieses Teil hergestellt haben? Bekommen sie genug Lohn? Welche Arbeitsbedingungen haben sie?
  • Wie steht es mir der Umwelt?  Wird Wasser verschmutzt? Werden Leute krank? Wieviel Energie wird verschwendet bei der Herstellung?
  • Weiss ich wo ich über all diese Fragen Auskunft bekommen kann?

3. Meine Beziehungen

  • Wenn ich mir das kaufe, hält es mich dann ab, mich mit Freunden oder der Familie zu treffen? Besteht die Gefahr dass ich  „asozial“ werde?
  • (z.B. Ein Computer Game, X-Box etc.)
  • Was könnte ich stattdessen kaufen?

4. Brauche ich das wirklich?

  • Könnte ich das alte (Handy, Pad etc.) noch länger brauchen?
  • Habe ich nicht schon genug Hosen, Röcke, T-Shirts, Pullis usw.?
  • Wie viel wäre eigentlich genug?
  • Habe ich auch genug Zeit, das was ich kaufen will zu benutzen?

5. Kann ich so viel Geld dafür ausgeben?

  • Habe ich das nötige Geld?
  • Muss ich mir Geld leihen – Wie und wann bezahle ich es zurück?
  • Würde ich das Geld nicht besser für etwas Anderes (Dringenderes) einsetzten?

6. Stimmt der Zeitpunkt?

  • Könnte ich auch noch länger warten, dieses Teil zu kaufen?
  • Könnte ich auch ganz darauf verzichten? Könnte ich stattdessen mit dem Geld jemandem helfen? (Z. B. Flüchtlingskindern in Syrien helfen, eine Patenschaft für ein Kind übernehmen und ihm den Schulbesuch ermöglichen, einer Familie in der Gemeinde oder Nachbarschaft helfen der es nicht gut geht…)
  • Oder könntest du das Geld sparen? Wofür?

7. Gibt es Alternativen?

  • Gäbe es dasselbe als Occasion/Second Hand?
  • Könnte ich es mit Freund/innen gemeinsam anschaffen?
  • Könnte ich selber etwas Entsprechendes herstellen?

8. Einige Bibelverse

  • Philipper 2,5-11: Er kommt vom Himmel
  • Timotheus 6,7-8: Nackt geboren, nackt gestorben…
  • Sprüche 30,8-9: Weder zu viel, noch zu wenig
  • Lukas 12,13-34: Jesus über Geld
  • Lukas 16,1-15: Gott und das Geld

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.