Asylbewerber mit Nichteintretensentscheid: Jesus stellt die Realität der Bedürftigen ins Zentrum

,
~ < 1 min

Er sagte aber zu dem Mann, der die erstorbene Hand hatte:

Steh auf und stelle dich in die Mitte!

Und er stand auf und stellte sich dahin.

Lukas 6,8

Jesus stellt die Realität der Bedürftigen ins Zentrum

?NEE? sagen die Deutschen und meinen damit ?NEIN?. Einfach ?NEIN?. Die so bezeichneten Massnahmen, die heute gegen die abgewiesenen Asylbewerber ergriffen werden, lassen sich damit kaum mehr von diesem fundamentalen, und umso schrecklicheren NEIN trennen; dem NEIN zur Realität. Am Anfang steht die Realität einer Welt mit ihren Leiden, ihrer Gewalt und ihrem Exil. Dann die Realität der betroffenen Männer und Frauen, die ihr Glück für die Zukunft suchen. Schliesslich die Realität ihres Mit-uns-Seins, die wir nicht einfach wegleugnen können.

Ein Mann steht im schieren Gegensatz zu dieser blinden Ablehnung. Er trug der vollen Realität der Menschen, die seinen Weg kreuzten, Rechnung: Christus. Von ihm wollen wir lernen, die Würde jedes Menschen zu verteidigen und wiederherzustellen, ohne Ansehen der Person. Von ihm wollen wir den Ruf vernehmen, uns um die volle Realität der Welt zu kümmern, ohne uns von ihrer Komplexität und Flüchtigkeit abschrecken zu lassen. Und wenn heute Menschen unter uns noch der kümmerlichsten Hilfeleistungen beraubt werden, wollen wir unsere Verantwortung wahrnehmen, damit diese Realität von den Behörden unseres Landes ernstgenommen wird.


Photo by Kyle Glenn on Unsplash

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.