Einträge von Tom Hertig

I.D. Schweiz – eine reiche Schweiz

~ 2 min

~ 2 min Nationalismus – eine ernste Gefahr für die Schweizer (Christen) Terminologische Verwirrung: Einige Bibelübersetzungen verwenden den Begriff „Nationen“ (Völker). Allerdings spricht die Bibel nicht von Territorialstaaten, da diese erst im 19. und 20. Jahrhundert auftauchten. Wenn sich eine Nation „Gottes auserwähltes Volk“ nennt, kann dies zu Fehlentwicklungen führen, die alles andere als christlich sind (Legitimation von […]

,

Spirituell und sozial: ein sehr vollständiges Evangelium

~ 2 min

~ 2 min In den vergangenen Jahrhunderten hat sich ein Großteil der Kirche als eine Institution verhalten, die nur mit der „Suche nach neuen Seelen“ beschäftigt war. Der Mensch ist also oft auf sich allein gestellt, um sich seinen existenziellen Problemen zu stellen. Anstatt sich um die Bedürftigen zu kümmern, häufte die herrschende Kirche des Mittelalters großen Reichtum […]

I.D. Suisse ? die reiche Schweiz, ein Segen Gottes

~ 2 min

~ 2 min Vortrag am ChristNetForum „I.D. Suisse“ vom 15. Juni 2002 in Bern. Nationalismus – eine ernste Gefahr für Schweizer (Christen) Begriffsverwirrung: Manche Bibelübersetzungen reden von Nationen (Völker). Die Bibel redet jedoch nicht von terretorialen Staaten. Diese sind eine Entwicklung es 19. und 20. Jahrhunderts. Wenn sich eine Nation als „Gottes Auserwähltes Volk“ sieht, kann es zu unchristlichen „Nebenwirkungen“ kommen (z.B. […]

I.D. Schweiz ? im Lichte des Fremdenrechts

~ 5 min

~ 5 min Vortrag gehalten beim ForumChristNet „I.D. Schweiz“ am 15. Juni 2002 in Bern. Einführung Es gibt einen Komplex von Gesetzen, die für Ausländer in der Schweiz gelten, abhängig von ihrer persönlichen Situation und ihrer Nationalität. Ausländer, die Bürger der Europäischen Union sind, unterliegen dem FZA (Abkommen über die Freizügigkeit). Andere ausländische Staatsangehörige unterliegen dem LSEE (Gesetz […]

,

Es lebe das Privateigentum !?

~ 2 min

~ 2 min „Das ghört mir!“ – ein kleiner Satz, den sich jedes Kleinkind schon früh aneignet. Die westliche Gesellschaft ist vom Gedanken des Privateigentums geradezu „besessen“. Es scheint ein allgemein verbreitetes Hobby zu sein, beim Ausfüllen der Steuererklärung alle möglichen Tricks anzuwenden, um ja nicht ein Fränkli zuviel in die allgemeine Kasse legen zu müssen. Dieser Gedanke […]